Zitat
"MaZ lässt erfahren, dass wir weltweit voneinander lernen können."

Das Team

Wenn du mit MaZ in Kontakt treten möchtest, triffst du zunächst auf das MaZ-Team. Das Team ist in Knechtsteden bei Köln beheimatet und ist verantwortlich für die Betreuung und Organisation des Programms.

Das MaZ-Team

Anne und Gasto

Im Büro arbeitet Anne Arenhövel mit P. Gasto Lyimo.

Außerhalb Knechtstedens wird das Team ergänzt durch:

Sr. Veronika Leingruber von den Spiritanerinnen in Paris
P. Thomas Winzenhörlein von den Mariannhiller Missionaren in Maria Veen

Als AnsprechpartnerInnen stehen Anne Arenhövel, und P. Gasto gerne zur Verfügung. 

Die Träger

Hinter dem Team steht aber noch mehr. Das hier vorgestellte MaZ-Programm wird von vier katholischen Ordensgemeinschaften in Kooperation angeboten und durchgeführt. Getragen wird das Projekt von der Spiritaner Stiftung.

tl_files/maz_spiritaner/spiritaner-klein.png Spiritaner

Die Spiritaner sind eine katholische Männerordensgemeinschaft, mit weltweitem missionarischem Engagement. Im 18. Jh. in Frankreich gegründet sind heute ca. 3000 Spiritaner in über 60 Ländern auf allen Kontinenten aktiv. Als missionarische Ordensgemeinschaft unterscheiden sich die Spiritaner wesentlich von den kontemplativen Orden (Klöstern). Sie sind ein caritativ aktiver Orden und gehen dorthin, wo Hilfe nötig ist.

www.spiritaner.de

tl_files/maz_spiritaner/logo-cps-klein2.png Missionsschwestern vom Kostbaren Blut

Die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut wurden im Jahr 1885 in Mariannhill/ Südafrika, in der Nähe der Hafenstadt Durban gegründet. Von dort aus breitete sich ihre Mission über die ganze Welt aus. Die inzwischen 900 Schwestern haben es sich zum Ziel gesetzt, die Liebe Gottes, die sie konkret erfahren, sichtbar zu machen.

www.missionshausneuenbeken.de

tl_files/maz_spiritaner/Spiritanerinnen3-klein.png Spiritanerinnen

Die Spiritanerinnen wurden im Jahr 1921 in Frankreich gegründet. Von dort aus breitete sich ihre Mission über die ganze Welt aus. Inzwischen sind die fast 400 Schwestern in 18 Ländern auf drei Kontinenten vertreten. Sie haben es sich zum Ziel gesetzt, auf die Anforderungen von Kirche und Welt besonders bei den Armen Antwort zu geben und Christus bekannt zu machen, wo es an apostolischen Mitarbeitern fehlt.

www.spiritaines.cef.fr

tl_files/maz_spiritaner/logo-mariannhill-klein.pngMariannhiller Missionare

Die Missionare von Mariannhill gingen 1909 aus der Trappistenabtei Mariannhill in Südafrika hervor. Hauptsächlich in Afrika, aber auch in Kolumbien und Papua Neuguinea arbeiten heute etwa 400 Priester und Brüder nach dem Motto „Bessere Häuser, bessere Felder, bessere Herzen“; die Ausbreitung des Evangeliums und die Verbesserung der sozialen und politischen Lebensbedingungen der Menschen sind unser Anliegen.

www.mariannhill.de

 

tl_files/maz_spiritaner/logo-spiritaner-stiftung.png Spiritaner Stiftung

In der Spiritaner-Stiftung wird bewusst die Tradition der Kongregation vom Heiligen Geist unter dem Schutz des unbefleckten Herzens Mariens (Spiritaner) fortgeführt. Die Spiritaner-Stiftung engagiert sich für Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben müssen und für die sich sonst niemand einsetzen will. Dies tut sie sowohl durch konkrete und praktische Hilfen für Not leidende Menschen wie auch durch gezielte Bewusstseinsbildung, damit Menschen auf die Änderung ungerechter gesellschaftlicher Strukturen hinwirken. Projekte der Stiftung sind das MaZ-Programm, das NOTEL (Notschlafstelle und Krankenwohnung für obdachlose Drogenabhängige) und das HGG (Heilig Geist Gymnasium).

www.spiritaner-stiftung.de